Drucken MerkenWirtschaftsbezogene Qualifikationen

Die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen sind Teil A der Meister- und Fachwirtlehrgänge. Teilnehmer die ihr Weiterbildungsvorhaben berufsbegleitend umsetzen möchten, können diesen Lehrgangsteil als Blended Learning Programm absolvieren. Das bedeutet, dass Präsenz- und Onlinephasen in idealer Weise kombiniert werden: 13 Präsenztage und 80 Stunden Onlinetraining. Dadurch wird Flexibilität geboten, denn der Besuch der Veranstaltungen ist in großen Teilen an keinen bestimmten Ort gebunden. Die wirtschaftsbezogenen Qualifikationen sind Bestandteil der öffentlich-rechtlichen Prüfungen zum Küchenmeister, Sommeliermeister oder Barmeister.

240 Gesamtstunden, davon
70 Stunden Onlinetraining
30 Stunden Selbststudium mit DIHK-Textbänden
10 Stunden Webinar
130 Stunden Präsenz

Inhalt

- Markt und Wettbewerb
- Konjunktur und Wirtschaftswachstum
- Ziele und Aufgaben der betrieblichen Funktionen
- Rechtsformen
- BGB
- Arbeitsrecht
- Steuerrecht
- Betriebsorganisation
- Strategische und operative Planung
- Analysemethoden
- Aufbereitung und Auswertung der betrieblichen Zahlen
- Arbeiten mit Kennzahlen
- Controlling
- Finanzbuchhaltung
- Kosten- und Leistungsrechnung
- Personalwirtschaft

mehr
Zielgruppe

IHK Geprüfte Sommeliermeister, IHK Geprüfte Küchenmeister, IHK Geprüfte Barmeister, Mitarbeiter aus Gastronomie und Hotellerie

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung und Berufspraxis


Teilnahme

max. Teilnehmerzahl16 Personen
Belegungshinweisnoch Plätze frei
AbschlussIHK-Fortbildungsprüfung
NummerKKLEH2009


per E-Mail weiterleiten drucken merken zurück zur Übersicht