28.03.2018

Start in die Selbstständigkeit – Clever vorbereitet

Geprüfter Küchenmeister mit Zertifikat zum Hotelbetriebswirt (IHK)

Ein eigenes Restaurant oder Hotel ist für viele Jung-Gastronomen ein großer Traum. Damit dieser erfolgreich realisiert werden kann, bedarf es mehr als nur einer guten Idee und eines geeigneten Objekts. Es wird ein hohes Maß an persönlicher und fachlicher Qualifikation benötigt, um erfolgreich in die Selbstständigkeit starten zu können.

Eine optimale Voraussetzung bietet die Kombi-Weiterbildung zum geprüften Küchenmeister IHK und Hotelbetriebswirt (IHK). Das Gastronomische Bildungszentrum der Industrie- und Handelskammer Koblenz bietet jetzt Absolventen der Fortbildung zum Geprüften Küchenmeister auch den Zertifikatslehrgang zum Hotelbetriebswirt (IHK) in einem Paket an. Wer diese Lösung wählt, spart Zeit und Geld, denn den Teilnehmern des Küchenmeisterlehrgangs werden wesentliche Prüfungsteile angerechnet.

Wer ein Unternehmen erfolgreich führen möchte, muss betriebliche Abläufe organisieren, Entwicklungen richtig einschätzen und strategische Entscheidungen treffen können. Zu den Schlüsselqualifikationen zählen praktische Erfahrung sowie organisatorische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse.


Die Kombination der beiden Abschlüsse bietet neben vergünstigten Konditionen auch einen verkürzten Studienzeitraum (12 statt 20 Monate, berufsbegleitend). Der Lehrgangsstart zum Hotelbetriebswirt (IHK) ist jederzeit möglich, dabei kann Dauer und Lernintensität individuell gestaltet werden. Alle Seminarinhalte werden im Präsenzunterricht vermittelt und durch Onlinetraining sowie Studienbriefe ergänzt. Das Arbeiten im virtuellen Klassenzimmer stellt sicher, dass intensiver Austausch mit Dozenten gepflegt werden kann.

 

Weitere Informationen zum Kombi-Angebot erhalten Sie unter: www.gbz-koblenz.de oder telefonisch: 02 61/3 04 89-32.

 

Bild: Fotolia