30.10.2017

Herbert-Rütten-Stipendium 2017

Foto: GBZ v.li.n.re: Olaf Gstettner, Dr. Sabine Dyas, Hannah Kreymann, Herbert Rütten

Hannah Kreymann setzte sich durch


Hanna Kreymann ist Gewinnerin des Herbert-Rütten-Stipendiums in diesem Jahr. Der Preis wurde am 13.09. im Gastronomischen Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz verliehen. Zu den ersten Gratulanten gehörten Olaf Gstettner, Vorstandsvorsitzender GBZ, Dr. Sabine Dyas, Geschäftsführerin GBZ und Herbert Rütten ehem. Vorstandsvorsitzender und Namensgeber des Stipendiums.

Hanna Kreymann ist gelernte Köchin und arbeitet seit vier Jahren im Restaurant Lido in Düsseldorf. Sie hat sich um den Preis beworben, weil sie überzeugt davon ist durch ihre Begeisterung zeigen zu können, dass die Gastronomie der richtige Arbeitsplatz für kreative Menschen ist. „Kochen ist meine Leidenschaft und ich bin gerne Gastgeber. Deshalb möchte ich zukünftig meinen Gästen als Köchin auch die passenden Weine zum gewählten Menü empfehlen und bei der Kreation von neuen Gerichten das Foodpairing in den Fokus setzen“, erklärt Kreymann. Das ist auch der Grund dafür, dass sie sich um das Stipendium beworben hat, denn mit dem Gewinn finanziert sie derzeit ihre Weiterbildung zum Geprüften Sommelier in der Deutschen Wein- und Sommelierschule Koblenz. Noch steht sie am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn, aber Hanna Kreymann hat ambitionierte Pläne, so dass die Juroren überzeugt sind, auch zukünftig von ihr zu hören und ihre berufliche Entwicklung aufmerksam verfolgen werden.

Das Herber-Rütten-Stipendium wird jährlich vergeben und ermöglicht jungen Menschen in Hotellerie und Gastronomie die Teilnahme an einer Weiterbildung im Wert von bis zu 6.000 Euro. Bewerben können sich engagierte Nachwuchstalente, die mit besonderer Begeisterung und Engagement im Gastgewerbe arbeiten. Zu den Bewerbungsunterlagen gehören: Referenzen, Zeugnisse und Weiterbildungsnachweise. Anmeldeschluss ist jährlich am 15.02. Weitere Informationen unter kontakt@gbz-koblenz.de